Einladung zum Familien-Sporttag der Hechinger Sportvereine
am Sonntag, den 8. September 2019

 
Recht herzlich laden wir Sie zum ersten Familien-Sporttag der Hechinger Sportvereine am Sonntag, den 8. September 2019 ein.
 
Acht Hechinger Sportvereine und die Stadtverwaltung Hechingen haben sich zusammengeschlossen, um eine tolle Sportveranstaltung im und um das Weiherstadion auf die Beine zu stellen.
Teilnehmen dürfen alle sportinteressierten Kinder zusammen mit Ihren Familien. Die Teilnahme am Sporttag ist kostenfrei, für Verpflegung ist gesorgt.
Unter dem Motto „Wer mitmacht, gewinnt auf jeden Fall“ gilt es an den verschiedenen Stationen, die sich vom Weiherstadion bis hinauf zum Golfplatz erstrecken, sein sportliches Geschick unter Beweis zu stellen.
Beginn ist um 10:00 Uhr im Weiherstadion, ein Ende mit Siegerehrung und einem anschließenden Auftritt der Stabhochspringer der LG Steinlach-Zollern ist ab 16:00 Uhr ebenfalls im Weiherstadion geplant.
 
Nähere Informationen über die teilnehmenden Vereine, die verschiedenen Stationen und den genauen Ablauf der Veranstaltung, befinden sich im Flyer. Hier geht es zum Flyer
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Laufen macht Laune

So richtig fit werden und gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen viel Spaß haben. Das bietet der AOK KIDS CUP-Lauf von
Turnverein Hechingen 1884 e.V. am Juni 2019 in Hechingen

Der HZ Panoramalauf ist einer von insgesamt 15 AOK KIDS CUP-Läufen in der Region. Hierbei kann man ganzjährig etwas für die Gesundheit tun, lernt nette Leute kennen und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Den Veranstaltern ist wichtig, dass es hierbei nicht darum geht ein Marathonläufer zu werden oder schnelle Zeiten zu erzielen, sondern einfach ums regelmäßige Laufen und ums dabei sein.


Trainernotstand beim Turnverein

Es braucht Verstärkungen für die Trainer-Riege des TV Hechingen. Das ist der Appell von der Hauptversammlung.
 

Michael Dietmann, Vorsitzender des Turnvereins Hechingen, sprach bei der Hauptversammlung von einem Vereinsjahr 2018 mit „vielen schönen und prägenden Momenten“ und einer Vielzahl an Terminen, bei denen eine „gelebte Vereinskultur“ zu spüren gewesen sei. Trotzdem zeichne sich aber bei den  Übungsleitern und Helfern ein „düsteres Bild“ ab.

„Wie können wir auch in Zukunft unser Ziel, ein breites, für alle Altersklassen und in allen Abteilungen professionelles Training anbieten, wenn zu wenig Helfer und ausgebildete Übungsleiter vorhanden sind?“, fragte Dietmann. Die Turnabteilung lanciert  nun stellvertretend für alle einen Elternbrief mit dem Aufruf „Trainer-Notstand“: Mütter und Väter mit Sozialkompetenz und Zuverlässigkeit, Spaß an der Arbeit mit Kindern und Begeisterungs- sowie Motivationsfähigkeit sollen angesprochen werden, um den Trainern bei den Übungsstunden zur Seite zu stehen.