Die Schwimmer können im Jubiläumsjahr auf eine 85jährige Sporttätigkeit im Verein zurückblicken, aber erst 1965 wurde eine eigene Abteilung Schwimmen gegründet. Anstoß zur Abteilungsgründung gab Edgar Petschner.

Mit Siegfried Keck als 2fachem württembergischen Jahrgangsmeister konnte man zwar bis zum Bau des Bades Erfolge vorweisen, aber die Trainingsbedingungen waren schlecht. Erst mit der Einweihung des Hallen-Freibades 1975 erfuhr der Schwimmsport in Hechingen einen Aufschwung.

1974 schlossen sich sechs Schwimmsport treibende Vereine des Zollernalbkreises zur SG Delphin Zollernalb zusammen. Die Delphine wurden zu einer tragenden Säule im Bezirk III des Schwimmverbandes Württemberg e.V.

Nicht unerheblich waren Hechinger Schwimmerinnen beteiligt.

Mit Alexandra Gruler und Andrea Nemetz schaffte man 1986 den Wiederaufstieg in die Verbandsliga A.

Die Erfolge kamen nicht von ungefähr. Durch die Leistungen der Kaderschwimmer wurde vom Verband eine Fördergruppe eingerichtet. Ingrid Gruler trainierte die Schwimmerinnen nicht nur dreimal wöchentlich, es kam außerdem noch eine Trainingseinheit in der Sportschule in Tailfingen dazu. Vor den württembergischen Jahrgangsmeisterschaften trainierte man sogar jeden Tag im Freibad. Die Leistungen explodierten geradezu.

Leonie Schneider wurde mehrfache Württembergische Jahrgangsmeisterin. Beim Deutschen Turnfest in Berlin wurde sie in der Gruppe der 13-14jährigen unter 3700 Teilnehmer Vierte.

Ob bei Landes-Bezirks-Kreis oder Gaumeisterschaften, überall mischten Hechinger Schwimmerinnen kräftig mit. Es waren dies: Andrea Nemetz, Alexandra Gruler, Daniela Konstanzer, Alexa Demel, Katja Schollian, Verena Vipern, Sandra Weller, Oliver Freischlader, Claudio Gruler, Oliver Röhr, Elmar Konstanzer und Robert Keller.

Der Vielseitigkeitspokal der württembergischen Schwimmjugend wurde 1986 in Hechingen ausgetragen. Es traten Mannschaften neben Hechingen aus Cannstatt, Immer mit Spaß bei der Sache: die Schwimmer beim TVH 84 Leonberg, Tübingen, Biberach und Betzingen an. Unter großem Jubel holten sich die 13- bis 14jährigen Hechinger Schwimmer den begehrten Pokal.

Gepflegt wurde auch der Austausch mit Joue les Tours und A.S.C.L „Paul Elouard“ Le Havre.

Unser Training ist momentan sehr eingeschränkt. Da es an Übungsleitern und Trainern fehlt, können die Schwimmer nur einmal in der Woche trainieren. Grundlagentraining und Technikschulung stehen im Vordergrund.

Im Jubiläumsjahr hat die Schwimmabteilung 179 Mitglieder.